320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024

BG JAMBOREE 2016 Logo4C 1 0000019. Bluegrass Jamboree

Samstag, 02.12.2017
Achtung! Wegen des Hochwasserschadens in der Bischofsmühle findet das Konzert im Vier Linden, Alfelder Straße 55b statt.
Festival of Bluegrass & Americana Music

Die neunte Bluegrass Jamboree, unterwegs im mittlerweile legendären Banjo Bus, steht unter dem Motto „Northern Lights“.
Bluegrass Impresario Rainer Zellner präsentiert auch 2017 drei musikalische Highlights aus dem Nordosten der USA und Kanada, die hierzulande so noch nicht zu sehen waren.


Zum ersten Mal in der Jamboree-Geschichte eröffnet mit den drei Frauen von Lula Wiles aus Boston ein Trio den Reigen. Sie verweben modernes Americana-Songwriting, traditionelle akustische Instrumente und kreative musikalische Ideen zu einem intensiven und gefühlvollen neuen Klang.

Auf den musikalischen Tanzboden ruft das zweite Trio des Abends, die Lonesome Ace String Band aus Toronto. Die drei Män¬ner sind er¬fah¬rene Haudegen der archaischen Oldtime-Music und verwandeln mit Leichtigkeit ehrwürdige Konzertsäle in musikalische Hillbilly-Heuschober im Stil der 40er Jahre.

Komplex, modern, virtuos und süchtig machende Stimmen! Die Lonely Heart String Band aus Boston steht in den USA mit ihrem Contemporary Bluegrass vor einer großen Karriere. Selten hat man eine Band gehört, die mit dieser opulenten Eleganz die Verbindung von Bill Monroe über die Beatles zum angesagten Folk-Pop der Charts schafft.
Traditionell stürmen am Schluss beim Bluegrass Jamboree alle Künstler noch einmal die Bühne zum gemeinsamen rauschenden Festival Finale, dem letzten Höhepunkt dieses in Europa einmaligen Musik-Ereignisses.




Tag: Samstag, 02.12.2017
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr
Stil: Bluegrass
Land: International
Website: Homepageomepage
VVK *: 20,- €
Abendkasse: 24,- €
ermäßigt: 23,- €
Mitglieder: 19,- €
Ticket-Vorverkaufsstellen: hier online bestellen ... oder im Servicecenter
* zuzüglich Gebühren


zurück

Ottorino Galli & friends

CD-Release "the time with my friends"

Freitag, 16.11.2018
Ottorino Galli spielt Gitarre in der langen Tradition der Sintimusik und gilt als Favorit auf diesem musikalischen Gebiet.
Ottorino Galli begann im Alter von 19 Jahren mit dem Gitarrenspiel. Die Musik des legendären Django Reinhardt faszinierte und begeisterte ihn. Nach einigen Jahren des autodidaktischen Umsetzens der Musik, begegnete er der Hildesheimer „Weiss-Familie“. Mit dem gerade 14jährigen Kussi Weiss gründete Ottorino Galli im Jahr 1996 das Kussi-Weiss-Trio.
Weiterlesen ...

Cara

Irish Music

Mittwoch, 21.11.2018
CARA zählen international zu den bekanntesten und erfolgreichsten Vertretern des 'New Irish Folk', und verweben moderne Einflüsse und eigenes Songwriting mit den traditionellen Wurzeln ihrer Musik. CARA bekamen 2010 den "Best New Irish Artist" und 2011 den "Top Group" Award bei den Irish Music Awards verliehen. 2018 gewann die Band den Preis der Internationalen Kulturbörse Freiburg, die „Freiburger Leiter".
Weiterlesen ...

Pasquale Aleardi & Die Phonauten

Kommissar Dupin ermittelt in der Bischofsmühle

Freitag, 23.11.2018
Die Fans von Pasquale Aleardi wissen natürlich schon, dass er nicht nur ein international erfolgreicher Schauspieler, sondern auch ein hervorragender Sänger und Entertainer ist.
Seine Wandlungsfähigkeit stellte der Schweizer mit italo-griechischen Wurzeln in über 80 TV- und Kinoproduktionen wie beispielsweise “Resident Evil”, “Keinohrhasen”, “Gotthard” oder für die ARD in einer eigenen Krimireihe, der Verfilmung der Bestseller-Romane als “Kommissar Dupin” unter Beweis.
Spätestens seit seinem Engagement am New Yorker Broadway im Musical „Chicago“ setzt er seine Leidenschaft für die Musik erfolgreich in Szene.
Mit seiner Band „Pasquale Aleardi & Die Phonauten“ zelebriert er „Antidepressionsmusik“, eine mitreissende Mischung aus Soul, Pop und Funk.
Weiterlesen ...
Bischofsmühle Cyclus 66 e. V. · Dammstraße 32 · 31134 Hildesheim
mail@bischofsmuehle.de · Impressum · Kontakt · Datenschutzerklärung nach oben