320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024
Samstag, 03.06.2017, 20.45 Uhr
Großes Haus im TfN
2017 06 03 StefanGwildis2 F
Stefan Gwildis & Band - D

Das mit dem Jazz ist so eine Sache: Einerseits gilt er als Königsdisziplin der Populärmusik, andererseits scheint er nur selten sein Nischendasein zu verlassen.  Letzteres hat sich aber seit geraumer Zeit gehörig gewandelt!

Stefan Gwildis ist es in seiner höchst bemerkenswerten, weil ungewöhnlichen Karriere schon einmal mit Bravour gelungen, eine frische Brise durch die deutschsprachige Musikszene wehen zu lassen. Als der Hamburger Sänger und Schauspieler vor zehn Jahren erstmals Soulklassiker in deutscher Sprache präsentierte, wurde dies hier und da als vermessen belächelt. Doch letztendlich hat dem heute 58-Jährigen der immense Erfolg Recht gegeben.

Seine erste Band gründete er 1998 und galt doch nach fünf Jahren und unzähligen Club-Konzerten immer noch als Geheimtipp. Im Jahr 2003 erschien seine erste Soul-Platte „Neues Spiel“, die bundesweit zu einem Riesenerfolg wurde und 13 Wochen lang Platzierungen in den Charts belegte.

Längst hat sich der Hamburger einen festen Platz in der deutschen Musikszene erobert und gehört inzwischen unverrückbar in die hiesige Funky Family mit Künstlern wie Edo Zanki, Xavier Naidoo, Jeff Cascaro oder Joy Denalane.

Mittlerweile sind seine Alben regelmäßige Anwärter für hohe Chartnotierungen, von „Neues Spiel“ (2003) bis „Alles dreht sich“ (2015) allesamt Bestseller, die sich landesweit gut verkaufen und die das Fundament für regelmäßig ausverkaufte Tourneen sind, denn - auch das hat sich allerorten herumgesprochen - Stefan Gwildis ist ein exzellenter Entertainer, ein sich bei jedem Konzert leidenschaftlich verausgabender Sänger. Sweet Sweat Soul Music!

2013 hat Stefan Gwildis gemeinsam mit der NDR Bigband das deutschsprachige Jazzalbum „Das mit dem Glücklichsein“ aufgenommen und ist nun von einer anderen,  neuen künstlerischen Seite zu entdecken.
Gwildis besticht hier durch eine enorm souveräne Gesangsperformance, die von einfühlsam melancholischen Blue Notes bis hin zum überbordend rollenden Swing mit einer nuancen- und farbenreichen Gefühlspalette aufwartet.
Für dieses Album erhielt er die Goldene Schallplatte und den Deutschen Jazz-Award!

Der Gwildis erfindet sich immer neu und bleibt doch der alte, spielt in der Formation „Die Söhne Hamburgs“ gemeinsam mit Joja Wendt und Rolf Clausen, erreicht gemeinsam mit der NDR Bigband und der Jazz-Platte „Das mit dem Glücklichsein“ Gold-Status und spielt Konzerte ganz reduziert im Trio – Für alle Projekte schlägt das Musiker-Herz gleichermaßen und das spürt man bis in die letzte Reihe.

Dass Gwildis auch auf der Bühne als Jazz-Entertainer eine gute Figur macht, ist spätestens klar, seit er im Frühjahr 2013 mit der NDR Bigband auf Tour war. So lässig und doch weltläufig hat schon lange kein deutscher Sänger mehr sein Zepter in Jazz-Zirkeln geschwungen.
Die Jazztime-Besucher können sich auf ein großartiges, intensives Konzert freuen!


Das Konzert ist bereits ausverkauft.

zurück
Bischofsmühle Cyclus 66 e. V. · Dammstraße 32 · 31134 Hildesheim
mail@bischofsmuehle.de · Impressum · Kontaktnach oben